Pressenmitteilungen: 

Betriebspraktikum bei der ZDB

BIgBluebutton

5.03.2021

Verfasst von: Busso von der Groeben

Die ZDB bietet Lehramtsstudierenden die Möglichkeit remote Betriebspraktika wahr zu nehmen.  

In vielen Bundesländern müssen Lehramtsstudierende ein Betriebspraktikum ableisten. Dies soll dazu dienen den Einblick in die reale Welt nicht zu verlieren. Auch die Zukunft Digitale Bildung bietet Lehramtsstudierenden gerne die Möglichkeit einen Einblick in die Geschäftswelt zu bekommen und dennoch der Bildung treu zu bleiben. Das Praktikum kann also komplett remote, also von zu Hause, vom Strand oder wo auch immer sich die Studierenden wohl (und sicher) fühlen abgeleistet werden.  Doch was sind die Aufgaben in einem Praktikum bei der ZDB?
Das lassen wir zwei Praktikantinnen am besten selber erzählen!

Jenny Wagner

Ich bin Jenny Wagner (24) und studiere im siebten Semester Grundschullehramt in Regensburg. Für meine Zulassung zum Examen habe ich noch ein 4-wöchiges Praktikum gesucht und bin bei ZDB gelandet. Durch mein Studium habe ich bereits mit der Thematik „Digitale Bildung“ zu tun gehabt und sehe das Praktikum als große Chance, mich intensiver mit diesem Bereich auseinanderzusetzen. Gerade in der heutigen Zeit ist es für Lehrkräfte wichtig zu wissen, wie sie aus dem Angebot der digitale Medien auswählen, um diese als Bereicherung im Lehrerdasein zu implementieren. Hier bei ZDB helfe ich, die einzelnen Fortbildungsmodule mit Inhalt zu füllen und vertrete dabei die Aufgabenbereiche der Lehrkräfte. Das bedeutet, dass ich durch mein pädagogisches Vorwissen, Anwendungsbeispiele für den Unterricht erstelle oder die Einsatzmöglichkeiten der erarbeiteten Themenbereiche für die Schule analysieren und bewerte.

Annika Krämer

Ich heiße Annika Krämer, bin 24 Jahre alt und studiere derzeit Latein, Altgriechisch und Philosophie auf Lehramt Gymnasium in Regensburg. Durch Zufall bin ich auf das Unternehmen Zukunft Digitale Bildung aufmerksam geworden und war sofort begeistert von der Idee, Lehrerinnen und Lehrer rund um das Thema Digitale Bildung unterstützen zu können. Die Zusammenarbeit im Team, bestehend aus jungen Menschen mit innovativen Ideen, macht unglaublich viel Freude. Meine Aufgaben während des Praktikums liegen vor allem in der Ausarbeitung der einzelnen Module, aus denen die Workshops generiert werden. Dazu gehört viel Recherchearbeit, die bequem und flexibel von zuhause erledigt werden kann. Wenn Meetings mit anderen Unternehmen anstehen, kann man bei Interesse daran teilnehmen und einen Einblick in die alltäglichen Aufgaben eines Unternehmens erhalten. Hat man sich in ein Thema eingearbeitet, so gibt es auch die Möglichkeit, für die hauseigene Nachrichten-Website Lehrer News Artikel zu verfassen. Eigene Ideen und Vorschläge finden immer ein offenes Ohr und bei Fragen oder Problemen steht das Team unterstützend zur Seite.